Neues aus dem Netzwerk: Das BSZ „Julius Weisbach“ in Freiberg bietet für Studienabbrecher:innen spannende Technikerausbildung an

Mit dem Beginn des Schuljahres 2021/22 besteht am Beruflichen Schulzentrum „Julius Weisbach“ in Freiberg (Sachsen) wieder die Möglichkeit eine Ausbildung zum Staatlich geprüften Techniker/zur Staatlich geprüften Technikerin in den Fachrichtungen Bergbautechnik, Bohrtechnik oder Geologietechnik zu beginnen. Studienabbrecher:innen mit Praxiserfahrung können in der zweijährigen Ausbildung den Abschluss Staatlich geprüfte Technikerinnen/Staatlich geprüfte Techniker erlangen, der auf Führungsaufgaben vorbereitet.

Der praxisorientierte Unterricht umfasst Exkursionen und das Lehrangebot ist an den Anforderungen der Wirtschaft ausgerichtet. Für die drei zur Wahl stehenden Fachrichtungen Bergbautechnik, Bohrtechnik und Geologietechnik wurden die Lehrpläne in einem mehrjährigen Projekt durch das Lehrerteam neu erarbeitet bzw. umfassend modernisiert.

Für die berufliche Weiterbildung werden keine Lehrgangsgebühren fällig. Zudem besteht in Sachsen Lernmittelfreiheit. Kosten entstehen lediglich als Auslagen für Exkursionen und ggf. für die Unterkunft in Freiberg. Überdies können staatliche Fördermöglichkeiten genutzt werden.
Bewerbungen für alle drei Fachrichtungen werden gern bis zum 31.08.2021 entgegen genommen.

Hintergrund:
Die Ausbildung von Staatlich geprüften Technikerinnen/Staatlich geprüften Technikern bereitet auf Führungsaufgaben im mittleren Management sowie Fach- und Führungsaufgaben als verantwortliche Person gemäß Bundesberggesetz in Verbindung mit den Bergverordnungen der einzelnen Bundesländer vor. Techniker:innen bearbeiten unternehmerische Aufgaben- und Problemstellungen und setzen Maßnahmen auf dem Gebiet des Gesundheits-, Arbeits-, Brand- und Umweltschutzes durch.
Die zweijährige Ausbildung wird in Vollzeitform durchgeführt und umfasst umfangreichen praxisorientierten Theorieunterricht sowie Exkursionen und Betriebspraktika. Gemeinsame Ausbildungsabschnitte der Fachrichtungen Bergbautechnik, Bohrtechnik und Geologietechnik zeigen die vorhandenen Schnittmengen dieser drei Berufsabschlüsse auf.
Der Staatlich geprüfte Techniker/ Staatlich geprüfte Technikerin ist im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet. Die Technikerabschlüsse sind somit als gleichwertig gegenüber den Bachelorabschlüssen an den Hochschulen anzusehen.
Aufnahmevoraussetzungen sind in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens einjährige Praxiserfahrungen oder eine mehrjährige Berufstätigkeit auf gewerblich-technischem Gebiet.

Weitere Informationen unter:
Berufliches Schulzentrum für Technik und Wirtschaft „Julius Weisbach“
Schachtweg 2
09599 Freiberg
Schulleiter Dr. Frank Wehrmeister
Tel.: 03731 / 301500
Fax: 03731 / 301600

Email: info.bsz-freiberg@landkreis-mittelsachsen.de
Internet: www.bsz-freiberg.de und www.fachschule-technik-freiberg.de
Anmeldeformular: https://bsz-freiberg.de/pdf/anmeldebogen/FS_Anmeldebogen.pdf

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.